Kindertraining, Kampfkunst für Kinder
Kindertraining, Kampfkunst für Kinder

Die Kampfkunstschule

Die Kampfkunstschule THOR möchte so viele Kinder und Erwachsene von der Philosophie der Kampfkunst begeistern und bietet 5 Sterne Qualität in der Ausstattung!

Die Schule

Die Kampfkunstschule THOR wurde zu Beginn 2018 mit dem Gedanken eröffnet 5 Sterne Qualität in der Ausstattung, im Training und in der Kundenzufriedenheit zu erreichen.

Die Gründer Stefan Unterthor und Andreas Weitenthaler setzen alles daran diese Qualitätsanforderungen auch in Zukunft gerecht zu werden, und besser zu werden.

Stillstand ist der Tod jedes Unternehmens. Daher sind Fortbildungen mit den besten Kampfkunst Schul Betreibern der Welt Pflicht.

Unser Kampfkunst Dojo hat sich als Ziel gesetzt - so viele Kinder und Erwachsene von der Philosophie der Kampfkunst zu begeistern.

Die Kampfkunstschule Thor
Die Kampfkunst macht bessere Menschen aus uns.

Das Kampfkunst Dojo THOR

Der Weg

Die Erkenntnis "Der Weg ist das Ziel" ist fundamental.
Das entfernte Ziel ist wichtig, um die Richtung zu bestimmen – es ist die Zukunft. Der Weg zum Ziel jedoch ist wichtiger, denn er ist die Gegenwart, der Alltag. Kampfkünste sind Kunstformen, die von den technischen Anforderungen mit Tanz oder Kunstturnen verglichen werden können. Der Begriff Kampfkunst kommt vom lateinischen Begriff „Ars Martialis“, der Kunst des römischen Kriegsgottes Mars und findet sich heute im Englischen als „Martial Arts“. Gleichzeitig stützt sich die Kampfkunst aber auch auf eine Philosophie, die wertvolle ganzheitlich-pädagogische Ziele unterstützt.

Körperkultur, Kunst und Philosophie können Mittel sein, um unser Potential erheblich besser auszuschöpfen. Philosophie der asiatischen Kampfkünste den kontinuierlichen Lebensweg der persönlichen Vervollkommnung, bezeichnen die Asiaten als Do (jap.).

DER WEG BEGINNT MIT RESPEKT
Das formale Verhalten hat in den Kampfsportarten einen sehr hohen Stellenwert. Das respektvolle Verhalten soll Anlass zum Nachdenken sein und nicht bloß äußeres Ritual. "Respekt" - lateinisch Respectus (Zurückblicken/Rücksicht). Der Gruß der Übenden untereinander symbolisiert die Einheit der Gesellschaft aus und ist Ausdruck des Respekts von Mensch zu Mensch.

Dojo bedeutet wörtlich übersetzt "der Ort, an dem der Weg geübt wird". Ursprünglich kommt der Begriff Dojo aus dem Buddhismus und bezeichnet einen Ort der Selbstfindung und Meditation, aber heute versteht man darunter "der Ort an dem die Kampfkünste geübt werden". Der Sinn jedoch bleibt derselbe, denn für jeden ernsthaft Übenden ist das Dojo auch heute eine Stätte der Meditation und Konzentration, ein geehrter Ort des Lernens. Es ist mehr als nur ein Begriff; das Wort steht symbolisch für den Weg der Kampfkünste. Für einen echten Schüler ist sein Dojo ein zweites Zuhause. Durch eine solche Beziehung entsteht ein ausgleichender Wert, durch den der einzelne reifen und der Budogeist im Dojo gedeihen kann.

Ein Dojo lebt durch die Zugeständnisse seiner Übenden an das Ideal der Kampfkunst. Nur auf diese Weise findet ein Übender zum Weg (Do).

Kampfkunstschule Thor, Dojo, Mädchen im Kampfkunst-Training
Das Dojo
- ist wie eine Familie
- gibt dir die Möglichkeit dein Leben mit anderen zu teilen
- schenkt dir Rückhalt und Unterstützung

Du bist ein Teil des Dojos!

Jetzt Training ausmachen!